Loading...

 
Lieferketten verantwortungsvoll aufbauen

Nicht allen Unternehmen ist es bewusst, auf welche Risiken sie sich durch die Zusammenarbeit mit gewissenlosen Lieferanten einlassen. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Lieferkette transparent im Blick behalten und Risiken minimieren.

Die globale Wirtschaft wandelt sich rasant und konfrontiert Unternehmen mit mehr Vorschriften denn je, von sozialen über ökologische Aspekte bis hin zu Nachhaltigkeitsfragen. Häufiges Outsourcing von Waren und Dienstleistungen lässt das Risikopotenzial enorm steigen.

Was, wenn Unternehmen ihre Beschaffungsrisiken unkompliziert vorhersagen, identifizieren und bewerten könnten? Ist es noch möglich, effektive Lieferketten aufzubauen, die mit dem Gewissen vereinbar sind? Lesen Sie, wie Unternehmen und die Gesellschaft gleichermaßen davon profitieren Gutes zu tun.

Verhalten sich Ihre Lieferanten ethisch korrekt?

Wie kann man sichergehen, keine Kinder- oder Zwangsarbeit zu unterstützen? Nicht gegen Umweltschutzbestimmungen zu verstoßen oder sich der Verantwortung gegenüber der Umwelt zu entziehen?

Viele erfolgreiche Unternehmen sind nicht länger bereit, unethisches Verhalten von Lieferanten zu unterstützen. Setzen Sie auf SAP Ariba, um potenzielle Unsicherheiten und Risiken durch maximale Transparenz und Rückverfolgung auszuschließen. Finden Sie heraus, wie diese Unternehmen vom internationalen Handel und E-Commerce profitieren, ihren guten Ruf wahren – und dabei einen großen Beitrag für Umwelt, Menschen und die Wirtschaft leisten.

Nr. 1
Menschenrechte – der wichtigste Aspekt der Lieferkette laut einer Umfrage aus 2016 *
In einer Umfrage nannte fast die Hälfte der Unternehmen „Menschenrechte“ als wichtigsten Aspekt der Lieferkette. *
152 Mio.
Kinder werden zu Kinderarbeit gezwungen. *
Fast die Hälfte der Kinder ist zwischen 5 und 11 Jahre alt und fast die Hälfte aller übernimmt gefährliche Tätigkeiten. *
Mehrere Kinder spielen zusammen Fußball.

Erfolgreich sein und Gutes tun

Woher wissen Unternehmen, ob in ihren Lieferketten ethisch verwerfliche oder gar illegale Praktiken im Einsatz sind?

SAP Ariba Supplier Risk unterstützt sie dabei, ethisch korrekte Lieferketten aufzubauen – auf Basis des Ariba-Netzwerks und von Technologien wie SAP HANA.

Die Lösung wertet mehr als 600.000 Datenquellen in über 130 Risikoarten aus und liefert individuelle Risikobewertungen und Warnungen für jeden Kunden, sowie speziell für die jeweilige Region und das jeweilige Branchensegment.

Die Überwachung möglicher Zwangsarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Lösung. Warnmeldungen helfen Ihnen, mögliche Verstöße aufzudecken und Maßnahmen zu ergreifen, um ethisch korrekte Praktiken und Menschenrechtsschutz entlang Ihrer kompletten Lieferkette zu gewährleisten.

Drei Arbeitskollegen schauen sich gemeinsam etwas auf einem Computer an.

Die Lösung

SAP Ariba Supplier Risk deckt alle Risiken innerhalb der Lieferkette auf. Mit individuellen Risk-Scorecards, Supply-Chain-Mapping-Funktionalitäten, Risikowarnungen und kontinuierlicher Überwachung ermöglicht Ihnen die Lösung, eine sorgfältige Prüfung als einen festen Bestandteil in Ihren Prozess mit einzubinden.

Ein Mann steht vor einem Kleiderständer und gibt Daten in sein iPad ein.

Das Ergebnis

Ein lückenloser Überblick über alle Lieferanten und Risiken ermöglicht bessere Entscheidungen, reibungslosere Lieferketten und eine effizientere Zusammenarbeit mit Handelspartnern. Durch die Überwachungs- und Warnfunktionen können Sie eine Auftragsvergabe an skrupellose Lieferanten vermeiden – und die Einhaltung der Vorschriften sicherstellen.

Mitarbeiter bearbeiten Pakete auf einem Fließband.

Für die Branche

Wenn Unternehmen Einblick in das Verhalten ihrer Zulieferer erhalten und Länder strengere Vorschriften durchsetzen, gehören Kinderarbeit und unterbezahlte Arbeitnehmer künftig der Vergangenheit an. Hersteller, Händler und Verbraucher können fundierte Kaufentscheidungen treffen – und so zu einer starken, ethisch korrekten Wirtschaft beitragen.

Ein Kind spielt auf einem Feld mit einem Flugzeug.

Für eine bessere Welt

Durch transparente, nachhaltige Lieferketten können Unternehmen weltweit dabei helfen, die Menschenrechte und die Umwelt zu schützen. Und weil Gutes tun auch gut fürs Geschäft ist, tragen sie außerdem zu einer starken Weltwirtschaft bei, während sie gleichzeitig ihren Ruf wahren und die Profitabilität sicherstellen.

Ethisch korrekte Beschaffung

Sie wollen versteckte Risiken in Ihrer Lieferkette aufdecken und damit einen großen Beitrag zum Schutz der Menschen und Umwelt leisten? Setzen Sie auf SAP Ariba und geben Sie Ihrem gesamten Geschäftsnetzwerk positive Impulse.

Mehr dazu