Loading...

 
Jeder kleinste Tropfen zählt

Vectus, ein Unternehmen, das sich auf Wasserschutz spezialisiert hat, arbeitet mit SAP zusammen, um die Wasserversorgung zu verbessern.

Indien steht vor der großen Herausforderung, die Bevölkerung des Landes ausreichend mit Wasser zu versorgen. Faktoren wie jahrelange Wassermisswirtschaft, starkes Bevölkerungswachstum, Klimawandel, und mangelnde Abwasserhygiene sowie weniger Niederschläge haben diese Krise herbeigeführt.

Vectus und SAP haben sich zum Ziel gesetzt, den Menschen zu einem besseren, gesünderen Leben mit sauberem Wasser zu verhelfen.

Wasser sparen heißt Leben retten

Der anhaltende Rückgang in der Wasserversorgung Indiens ist alarmierend. Beschädigte Bewässerungssysteme, Rohre und Wasserhähne verstärken die Situation. Insbesondere während der langen Trockenperioden ist gespeichertes Wasser lebenswichtig für die Menschen, ebenso wie für die Landwirtschaft. Vectus und SAP suchten gemeinsam nach einer Lösung.

1,3 Mrd.
Menschen lebten 2016 in Indien *
Prognose: 1,7 Mrd. Einwohner bis 2050. *
163 Mio.
Menschen ohne Zugang zu Trinkwasser *
21% der übertragbaren Krankheiten werden mit unsauberem Wasser in Verbindung gebracht. *

Mit konstanter Überwachung läuft’s besser

Als landesweit führender Spezialist für Rohr- und Wasserspeicherlösungen trägt Vectus Industries seit Jahren dazu bei, die Wasserverschwendung in Indien zu verringern – mit beachtlichem Erfolg. Dennoch musste mehr getan werden.

Durch sein veraltetes IT-System war Vectus nicht in der Lage schnell genug zu agieren. Mithilfe von SAP S/4HANA gelang es, die Kernprozesse des Unternehmens zu digitalisieren und zu testen, wie mobile und IoT-Technologien helfen können, so viel Wasser wie möglich zu sparen.

Dadurch identifizierte Vectus einen der Hauptverursacher für die Wasserverschwendung: undichte Wasserleitungen.

Ein Installateur repariert eine Wasserleitung

Die Lösung

Vectus hat auf Basis von SAP-Technologien eine mobile Anwendung entwickelt, mit der Installateure auf wichtige Informationen über Rohrsysteme zugreifen können. So sind die Profis in der Lage, Lecks in Bewässerungssystemen und anderen Leitungen gezielt zu beheben oder von Beginn an zu verhindern.

Ein Installateur repariert eine Wasserleitung

Das Ergebnis

Dank der Technologie können die Installateure Lecks in Rohren verhindern, so steht für Menschen und Landwirtschaft mehr Wasser zur Verfügung. Auch die Speicherung und der Transport von Wasser werden optimiert, was zur Steigerung der Lebensqualität beiträgt. In entlegenen Dörfern mussten Frauen oft schwere Krüge über weite Strecken tragen, um ihre Familien mit Wasser zu versorgen.

Für die Branche

Rund um den Globus tragen undichte Leitungen, Wasserhähne und mangelhafte Speichersysteme zur Wasserknappheit bei. Von der Lösung von Vectus und SAP profitieren Landwirte, Versorgungsunternehmen, das Gesundheitswesen, Kommunen und nicht zuletzt die Bevölkerung.

Für eine bessere Welt

Menschen, die Zugang zu sauberem Wasser haben, können gesünder leben – mit geringerem Infektionsrisiko und weniger übertragbaren Krankheiten. Landwirte können Erträge steigern und mehr Menschen ernähren. Die Umweltbedingungen verbessern sich. Und auf der ganzen Welt können Nationen wertvolles Wasser für künftige Generationen sparen.

Mit SAP mehr erreichen

Die Digitalisierung Ihrer Prozesse hilft Ihnen, mehr zu erreichen. Mit SAP S/4HANA – der intelligenten Enterprise-Resource-Planning-Suite auf Basis der zukunftsweisenden In-Memory-Plattform von SAP – sind Sie in der Lage, Ihre unternehmensweite Effizienz zu steigern.

Mehr über SAP S/4HANA